Genua

Genua, Hafenpanorama

Genua

Bequem über Nacht nach Genua!

Lust auf Meer? Vom Bahnhof "Genova Piazza Principe" nur wenige Schritte entfernt, liegt der imposante Hafen, der die ligurische Metropole u einer der wichtigsten in Italien macht. Der historische Reichtum, die kulturelle Vielfalt und das maritime Flair als Kulisse machen Genua zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Bequem über Nacht nach Genua!

Steigen Sie abends z.B. in Wien, Salzburg oder München in den ÖBB Nightjet ein und kommen Sie am nächsten Vormittag stressfrei und bequem in Genua an.

Im ÖBB Nightjet reisen Sie komfortabel über Nacht im Sitz-, Liege- oder Schlafwagen nach Milano Lambrate. Ausgeruht und mit einem Frühstück gestärkt (im Liege- und Schlafwagen inklusive) bringt Sie der Trenitalia-Intercity-Zug von dort im Sitzwagen in der 1. oder 2. Klasse weiter direkt nach Genua. In Milano Lambrate ist ausreichend Zeit für einen einfachen und stressfreien Umstieg sowohl bei der Hin- als auch bei der Rückreise.

Hinweis

Die tagesaktuellen Zugzeiten finden Sie unter "Ticket buchen" bzw. unter tickets.oebb.at. Die Tickets für diese Verbindung sind an jeder ÖBB Personenkasse, bei allen ÖBB Vertriebspartnern und europäischen Partnerbahnen und über das ÖBB Kundenservice Tel 05-1717 buchbar.

Sehenswürdigkeiten

Das Tor zum Mittelmeer

Für Genua sollte man sich ausgiebig Zeit nehmen, denn ihre Geschichte hat noch jeden Gast in den Bann gezogen. Immerhin befinden sich in ihrem Zentrum die mitunter beeindruckendsten Renaissance-Bauwerke und Paläste Europas, andere Bauten stammen sogar noch aus dem Mittelalter. Wer durch die fußgängerfreundliche Altstadt, deren verschlungene Gassen zu Palazzi, Kathedralen und mit kunstvolle Fresken und Reliefs geschmückten Häusern führen, schlendert, der begibt sich auf eine magische Zeitreise. Immerhin: Der berühmteste Sohn der Stadt, die man auch "La Superba" - "Die Stolze" nennt, ist der Entdecker Christoph Kolumbus, dessen Geburtshaus man besichtigen kann.

Verpassen sollte man auch nicht das berühmte Aquarium am - von Stararchitekt Renzo Piano 1992 komplett neu gestalteten - "Porto Antico", es gehört zu den größten und schönsten Europas: in seinem 3000m2 großen Innern und den vielen Becken findet man über 12.000 Tier- und Pflanzenarten aus aller Welt. Die beste Aussicht hingegen hat man vom Wahrzeichen Genuas aus, dem Leuchtturm "La Lanterna". Mit seinen 77 Metern überragt er alle Leuchttürme des Mittelmeers.

Auch gastronomisch hat die Hauptstadt Liguriens einiges zu bieten. Immerhin stammt das Fladenbrot "Focaccia" und die "Pesto", gemischt aus Basilikum, Olivenöl, Käse und Pinienkernen, hierher - und bei einem ausgedehnten Spaziergang die Küste entlang hat man die Möglichkeit an jeder Ecke lokale und fangfrische Fischspezialitäten zu verkosten.

Genua, Statue des Christoph Columbus

Christoph Kolumbus Statue in Genua